Andy Warhol & Dom Pérignon in Dresden

Andy Warhol und Dom Pérignon in Dresden

Andy Warhol zu Gast in Dresden.
Leider nicht persönlich, aber in der Schöpfung von Dom Pérignon am 07. Mai beim Ersten Dom Pérignon Dinner Dresden im Restaurant Elements.

Dom Pérignons Hommage an Andy Warhol
Mit der Gestaltung einer exklusiven Kollektion aus drei Flaschen durch das Design Laboratory der Central Saint Martins School of Art & Design würdigt Dom Pérignon Andy Warhol – ein kreatives Genie und einer der berühmtesten Künstler des 20. Jahrhunderts.

Andy Warhol und Dom Pérignon
„Wir gingen zur Galerie, wo es eine kleine Ausstellung von den „glittery shoes“ gab und machten einige Interviews und Fotos für eine deutsche Zeitung. Dann gingen wir zurück zum Hotel, wo wir von den „2000“-Leuten empfangen wurden – ein Club von 20 Typen, die sich trafen, um zusammen 2000 Flaschen Dom Pérignon zu kaufen, die bis zum Jahr 2000 in einem versiegelten Raum lagern werden, um dann geöffnet und getrunken zu werden. Jetzt ist der Running Gag, wer dann noch dabei sein wird und wer nicht…“

Dies ist ein Eintrag aus Andy Warhols Tagebuch vom 8. März 1981. Der Mitbegründer Pop-Art und eine der wichtigsten Figuren der New Yorker Untergrund-Kunstszene kam gerade von einer Ausstellung aus München zurück und schrieb auf, was er erlebt hatte. Er liebte dies Geschichte – was wenig wunderte. Er äußerte einst, dass er zu tausenden Partys in seinem Leben gegangen sei. In den späten 70er Jahren ging er gerne mit seinen Freundin in den New Yorker Club Studio 54, den wildesten und theatralischsten Club dieser Zeit (neben dem Le Palace in Paris), in dem mit Vorliebe Dom Pérignon getrunden wurde.

Inspiriert von Warhols unkonventionellen Darstellungen von Berühmtheiten sowie der spielerischen Verwendung von Codes und Farben in seiner Arbeit, beauftragte Dom Pérignon das Design Laboratory der Central Saint Martins School of Art & Design damit, seine zeitlose Flasche neu zu gestalten. Das Ergebnis ist eine einzigartige Kollektion aus drei Flaschen, in der jede Flasche ein eigenes Etikett in rot, blau oder gelb hat – als Hommage an Warhols ikonische Farbgestaltung.

Über Andy Warhol
Andy Warhol wurde am 6. August 1928 als Andrew Warhola geboren. Von klein an zeigte Warhol großes Interesse an Fotografie und Malerei. Nach seiner Zeit an der Carnegie Mellon University zog Warhol nach New York und arbeitete als Zeichner für zahlreiche Zeitschriften, darunter auch Vogue, Harper’s Bazaar und The New Yorker. Im Jahr 1952 hatte der Künstler seine erste Einzelausstellung und vier Jahre später nahm er an der ersten Gruppenausstellung im Museum of Modern Art (MoMA) teil.

Warhol ließ sich durch die Populärkultur inspirieren und schuf eine Vielzahl von Bildern, die zu Ikonen der Kunst des 20. Jahrhunderts wurden, darunter die Bilder-Serien mit der legendären Campbell’s Soup Can, mit Marilyn Monroe und Elvis Presley. Warhol arbeitete mit vielen verschiedenen kreativen Ausdrucksformen, von der Malerei bis zur Fotografie, und hatte in den 80er Jahren sogar seine eigene Talk-Show auf MTV.

Andy Warhol starb am 22. Februar 1987, fest etabliert als einer der wichtigsten Künstler des 20. Jahrhunderts.

Die Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc.
Als herausragender amerikanischer Künstler des 20. Jahrhunderts forderte Andy Warhol die Welt dazu auf, Kunst aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Warhols kulturelles Vermächtnis lebt durch seine Kunst und die Arbeit der Andy Warhol Foundation und des Andy Warhol Museums weiter. Dieses Projekt ist unter der Lizenz der Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc. durchgeführt worden, einem gemeinnützigen New Yorker Verein, der sich für die visuellen Künste einsetzt. Weitere Informationen zu Andy Warhol finden sie auf der Website der Andy Warhol Foundation, www.warholfoundation.org

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.